Sicherheitsproblem mit La Gard und S&G Elektronikschlössern

Achtung!

Seit kurzem wird ein Öffnungsgerät in USA verkauft für Schlösser der Marke La Gard und S&G. Mittlerweile ist es auch in Deutschland erhältlich.

Dieses Gerät öffnet das Schloss von AUSSEN über die Tastaturkabel ohne Kenntnis eines gültigen Codes!!! Dauert ca. 15 min. und ist ohne Lärm und Anstrengung/ Wissen für jeden durchführbar der das Gerät kauft.

Betroffen sind La Gard Safegard, Basic und 33E bis ca. Baujahr 2014 und S&G 6120 Baureihe. Das entspricht ungefähr einem Bauzeitraum von 15 Jahren und sehr populäre Typen dieser Hersteller in großer Anzahl!

Nach dem Sicherheitsproblem mit dem CodeCombi B ist das nun die nächste Lücke, die öffentlich zugänglich wird.

Wir haben ebenfalls Öffnungsgeräte für diverse Elektronikschlösser entwickelt, diese funktionieren aber anders. DAS Gerät ist NICHT von uns! Wir veröffentlichen oder verkaufen solche Technik NICHT! Das kann nicht im Sinn der Tresorbesitzer sein wenn jedermann in 15 min ein hoch zertifiziertes Schloss öffnen kann!

Abzuwarten gilt es wie die Hersteller, Zertifizierungsinstitute und Versicherungen diesmal reagieren. Das letzte Problem dieser Art wurde ja elegant totgeschwiegen. Auf Anfragen hat man uns nicht einmal geantwortet… und die Information hat einen Großteil der betroffenen Kunden nicht erreicht.

Wir sind der Ansicht dass zumindest die Tresorbesitzer, die diesen Blog lesen, von uns aktuell informiert sein sollten. Wie hoch die Gefährdung im Einzelfall ist kann jeder für sich selbst beurteilen und entsprechend handeln. Umbau auf andere Schlosstypen ist in der Regel möglich. Techniker in Ihrer Nähe finden Sie z.B. hier: www.tresornetz.de

Wir haben die letzten Jahre die betroffenen Schlosstypen bei unseren Kunden ohnehin nicht mehr eingebaut, da wir diese Lücke vor längerer Zeit bereits erkannt haben. Nun kann ein entsprechendes Gerät aber offiziell im Handel gekauft werden, so haben wir uns entschieden diese Warnung zu veröffentlichen.

Wir bleiben dran, Updates folgen…

Kleines Update nach über 1 Jahr:

Mittlerweile sind sicherlich einige soche Geräte auch hier verkauft worden. Ich kenne etliche Leute die eines besitzen in Technikerkreisen.

Weitere Reaktionen von irgendwelchen Stellen sind mir nicht bekannt. Die Gefährdung wird wohl weiter bestehen und niemand informiert den Kunden.

Dieser Beitrag wurde unter B&R News, Beratung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Sicherheitsproblem mit La Gard und S&G Elektronikschlössern

  1. Denis sagt:

    Betrifft diese Problematik auch das CodeCombi 39E Multi User?

  2. Denis sagt:

    Ich meinte LaGard 39E Multi User.

  3. Nicolas sagt:

    Erfährt man dadurch den Code für die Öffnung?

    • admin sagt:

      In der „Technikervariante“ des Gerätes nein, das Gerät ändert den Code auf einen anderen, den es dann anzeigt. Theorhetisch hat das Gerät den Code, gibt ihn aber nicht heraus damit der Kunde den weiter verwenden kann.
      Es gibt aber auch eine „Behördenvariante“, die deutlich teurer ist, die zeigt den echten Code an.

  4. Babak Assadi sagt:

    Ich hatte da eine Frage:

    wie sind eigentlich die S & G Spartan qualitativ zu bewerten? ich sehe das diese fast überall verbaut sind.

    Gruß
    Assadi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*